Ansatz

Im Therapieheim Sonnenblick arbeiten wir systemisch-lösungsorientiert und legen in unserem professionellen Handeln Wert auf eine beziehungsorientierte Unterstützung der jungen Frauen. Konstanz und Verlässlichkeit in der Beziehungsgestaltung – auch im Hinblick auf ihre Bezugspersonen – sind uns wichtige Anliegen. Wir legen Wert auf Transparenz in unserem Handeln und streben nach Klarheit und Verbindlichkeit in unseren Haltungen, Zielen und Strategien.

Als wertvollste Ressource für professionelles Arbeiten sehen wir unsere Möglichkeit, bereichsübergreifend differenziert zu reflektieren und uns dabei lernend weiterzuentwickeln. Wir anerkennen, dass dies eine stetige Herausforderung darstellt und setzen uns diesen Prozessen offen und konstruktiv aus.

Das Therapieheim Sonnenblick befindet sich in wunderbarer Umgebung mit Umschwung und Wald. Ein Ort, an dem Einheit, Vielfalt und Einzigartigkeit Platz haben und der von Respekt und Wertschätzung im Umgang miteinander geprägt ist.

Leitung

Julia Schütz

Bereichsleiterin Therapie
julia.schuetz@therapieheim.ch

Kontaktperson für:
Aufnahmen
Psychiatrische Einrichtungen
(erreichbar Dienstag bis Freitag)

Christine Köhler

Bereichsleiterin Schule
christine.koehler@therapieheim.ch

Kontaktperson für:
Dienststelle Volksschulbildung des Kantons Luzern (DVS)

Roman Lang

Bereichsleiter Sozialpädagogik
roman.lang@therapieheim.ch

Kontaktperson für:
Leitungen der Institutionen für weibliche Jugendliche (LIwJ)
Bundesamt für Justiz (BJ)
Dienststelle Soziales und Gesellschaft (DISG)
Heimkonferenz des Kantons Luzern (HKL)

Christian Majer

Bereichsleiter Zentrale Dienste
christian.majer@therapieheim.ch

Kontaktperson für:
Liegenschaft und Unterhalt
Finanzen

Organigramm

Meilensteine

1932

Gründung des Sonnenblicks als Beobachtungsheim für junge Frauen.

1948

Erwerb der Liegenschaft durch das St. Katharina Werk.

1973

Schliessung der Beobachtungs­station. Erarbeitung eines Konzepts für ein Therapieheim.

1976

Eröffnung des Sonnenblicks als Therapieheim.

1995

Neugestaltung des Schulkonzeptes. Die Jugendlichen können in der Orientierungsstufe ihre Volksschulbildung ergänzen.

1996

20-jähriges Jubiläum. Die neuen Räume in den Therapie- und Schulpavillons werden bezogen.

1999

Eröffnung des Chalets. Im Zuge der Konzepterweiterung bietet das Heim neu 10 Plätze in Kastanienbaum an.

2001

Die Schule erhält die Anerkennung als IV-Sonderschule.

2009

Sanierung und Ausbau eines Pavillonteils und Teilrenovationen in den beiden Wohnhäusern. Die Kapelle wird zum «Raum der Stille».

2017

Das Therapieheim Sonnenblick tritt der Trägerschaft SpWL bei.

Trägerschaft

Die Trägerschaft ging per 1. Januar 2017 vom Katharina Werk Basel an den Verein Sozialpädagogische Wohnheime Luzern (SpWL) über. Der Verein SpWL führt in Luzern zusätzlich auch das Wohnheim Dynamo, die AWG Maihof sowie das Therapieheim Ufwind. Die Geschäftsstelle des Vereins übernimmt administrative und koordinierende Aufgaben für die Betriebe und für den Vorstand.

Freie Stellen

Fachmann/Fachfrau Betriebsunterhalt EFZ (50-80%). Lesen Sie hier mehr dazu.

Bewegungs- und Tanztherapeutin (30%). Lesen Sie hier mehr dazu.

Publikationen